Renditepotential

Als Rendite wird im allgemeinen ein jährlicher Gesamtertrag bezeichnet, der aus angelegtem Kapital entstanden ist. Meistens wird die Rendite in Prozenten des angelegten Kapitals ausgedrückt und soll verdeutlichen wie gut sich eine Kapitalanlage entwickelt hat.

Das Renditepotential von Immobilien ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

- Mietsteigerungspotentail in den nächsten 10 bis 20 Jahren
Fast alle Kunden der TARSAP erwerben ihre Immobilie für den Eigenbedarf. Diese weitsichtigen Käufer leisten lieber monatliche Darlehenstilgungen, als jedes Jahr immer höhere Mieten an andere zu bezahlen. So schaffen sie sich stabile Sicherheiten, auch und vor allem fürs Alter.

- Wertanstieg der Immobilie aufgrund steigender Bau- und Bodenpreise oder Sanierungsmassnahmen
Das TARSAP-Konzept und die beinhalteten Sanierungsmassnahmen garantiert bereits in den ersten Jahren eine enorme Wertsteigerung der Immobilie, die von den Kapitalmärkten vergleichsweise unabhängig ist. Speziell die Neuköllner Kieze direkt am zukünftigen Naherholungsgebiet Tempelhof erfreuen sich monatlich steigender Bodenpreise.

- Die Finanzierung einer Immobilie wirkt sich natürlich auch auf die Rendite aus. Wenn Sie z.B. einen Kredit mit hohen Zinsen und langer Laufzeit aufnehmen müssen, verringern die hohen Finanzierungskosten ihre Rendite. Bei allen Fragen rund um Finanzierungsmöglichkeiten steht Ihnen die TARSAP natürlich gerne beratend zur Seite.

Kennen Sie eine bessere sichere Investition mit höherem Renditepotential als eine Immobilie mit TARSAP-Konzept?

 

lineLoginImpressum